Overline: Kennziffer 9543
Headline: Studentische Hilfskraft (w_m_d) Projekt "EU 1,5° Lebensstile": Politik und Veranstaltungsmanagement

Am Forschungsinstitut für Nachhaltigkeit (RIFS) werden Entwicklungspfade für die globale Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft erforscht, aufgezeigt und unterstützt. Das Institut wurde 2009 als Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) gegründet und ist seit dem 1. Januar 2023 unter dem neuen Namen angebunden an das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches Geoforschungszentrum GFZ und damit Teil der Helmholtz-Gemeinschaft.

In der Forschungsgruppe "EU 1,5° Lebensstile" ist die folgende Stelle zu besetzen: 

Studentische Hilfskraft (w_m_d) Projekt "EU 1,5° Lebensstile": Politik und Veranstaltungsmanagement

Kennziffer 9543

Die globalen Herausforderungen Klimastabilität, Energiesicherheit und Ressourceneffizienz erfordern anspruchsvolle und neuartige Ansätze über wissenschaftliche und geographische Grenzen hinweg. Das RIFS Potsdam bietet dafür Freiräume, motiviert zum Querdenken und ermöglicht gleichzeitig wissenschaftliche Höchstleistungen.

Das Hauptziel des H2020-Projekts "EU 1.5° Lebensstile" ist es, Lebensstile, die mit dem angestrebten Klimaziel von 1,5°C übereinstimmen zu fördern, und die im Pariser Abkommen und im EU-Green Deal angestrebten Transformationen zu erleichtern. Zu diesem Zweck entwickelt das Projektteam Leitlinien für politische Entscheidungsträger, Unternehmen, zivilgesellschaftliche Organisationen und privater Haushalte auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse darüber, wie sich Lebensstilentscheidungen auf den CO2-Fußabdruck auswirken und wie strukturelle Kontexte Optionen für nachhaltige Lebensstile ermöglichen oder einschränken.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Unterstützung bei Publikationen, Recherche
  • Unterstützung des Veranstaltungsmanagements: Mithilfe bei der Organisation und Durchführung nationaler und internationaler Multi-Stakeholder-Veranstaltungen im Rahmen des Projekts EU 1,5° Lebensstile
  • Kommunikationsaufgaben: Erstellung und Pflege von Veranstaltungsunterlagen und -berichten, Unterstützung der internen und externen Kommunikation
  • Teilnehmendenbetreuung: Unterstützung bei der Vorbereitung und Betreuung von Veranstaltungsteilnehmenden, inklusive Kommunikation mit Expert:innen, politischen Entscheidungsträger:innen, Unternehmen, Zivilgesellschaft und Medien
  • Logistische Unterstützung bei Bedarf: Koordination von Veranstaltungsorten, Catering, Technik und anderen organisatorischen Aspekten
  • Dokumentation: Erstellung und Pflege von Protokollen und Berichten zu Veranstaltungen und Workshops
  • Hilfe bei anderen Projektaktivitäten und administrativen Aufgaben, je nach Bedarf
  • Ziel der Veranstaltungen ist es, die Projektergebnisse zu verbreiten, die Nutzung der Ergebnisse zu diskutieren und Verantwortlichkeiten zu verteilen. Eine allgemeine Struktur wird vorgeschlagen, die interaktive Präsentationen und Diskussionen umfasst, um eine positive und kooperative Atmosphäre zu schaffen.

Ihr Qualifikationsprofil:

  • eingeschriebene:r Student:in an einer Hochschule, vorzugsweise in einem relevanten Studiengang wie Politik-, Sozial- oder Umweltwissenschaften oder ähnlichen Bereichen
  • erste Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement und in der Organisation von Workshops oder Konferenzen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten und eine strukturierte Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke und Freude am Umgang mit verschiedenen Stakeholdern
  • Interesse an Themen rund um Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem dynamischen und internationalen Team
  • modernste Ausstattung der Arbeitsplätze
  • flexible Arbeitszeiten, die sich mit Ihrem Studium vereinbaren lassen
  • teilweise die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Einblick in die Arbeit an einem renommierten Forschungsinstitut und die Chance, wertvolle Erfahrungen im Bereich Bereich Politik und Veranstaltungsmanagement zu sammeln
  • die Chance, Fachwissen über Nachhaltigkeit und Suffizienz im Konsum zu entwickeln

Startdatum: nächstmöglich
Befristung: 6 Monate, mit der Option auf Verlängerung bis zum 30.04.2025 (Ende des Projekts). Voraussetzung hierfür ist eine gültige Immatrikulationsbescheinigung
Vergütung: Die monatliche Vergütung erfolgt nach den Richtlinien der TDL (Ost). Zurzeit beträgt der Stundenlohn 13,25 € brutto (ohne Bachelorabschluss) und 13,83 € brutto (mit Bachelorabschluss/FH-Abschluss)
Arbeitszeit: 9,5 Stunden/Woche
Arbeitsort: Potsdam

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 16.07.2024. Bitte benutzen Sie dafür ausschließlich unser Online-Bewerbungsformular.

Bewerben

Diversität und Chancengleichheit sind integrale Bestandteile unserer Personalpolitik. Das RIFS setzt sich aktiv für Vielfalt ein und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen aller qualifizierter Personen, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Nationalität, Geschlecht, sexueller Orientierung und Identität, Religion/Weltanschauung, Alter und körperlichen Merkmalen. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Auswahlverfahrens auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b, Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BbgDSG verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Bewerbungsunterlagen unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.
Für nähere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Halliki Kreinin entweder per Email halliki [dot] kreinin [at] rifs-potsdam [dot] de (halliki[dot]kreinin[at]rifs-potsdam[dot]de). oder per Telefon +49 (0) 331-6264 -3237 zur Verfügung. Für allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich gerne an unser Recruiting-Team unter der Telefonnummer +49 (0) 331-6264-28787.

Diese Stelle als PDF herunterladen